Recent actions


26.09.2019 – 30.09.2019

Ritual/Process in the Sahara desert, Merzouga (Morocco)

„The decisive factor is the process, the action. The artist functions as a medium, as a mediator between the realities of consciousness, which exposes itself completely to its inner impulses while acting. ‚During the performance,‘ Sacharow-Ross once said ‚I no longer have full consciousness of what is being done by me.‘“

„Entscheidend ist der Vorgang, die Handlung. Der Künstler fungiert als Medium, als Mittler zwischen den Wirklichkeiten des Bewußtseins, der sich im Agieren vollkommen seinen inneren Impulsen aussetzt. ‚Während der Performance‘, äußerte Sacharow-Ross einmal, ‚habe ich kein volles Bewußtsein mehr, was von mir getan wird.'“

(Peter Stepan, in Jappe, Elisabeth: Performance Ritual Prozeß. Handbuch der Aktionskunst in Europa, Prestel-Verlag, München/New York 1993, S. 202)

More detailed information will follow soon


19.05.2019

The Enclosure, 1977, Gatchina, Graf-Orlow-Roscha (Waldgelände bei Leningrad/St. Petersburg) Weitere Informationen

Igor Sacharow-Ross: Im Gespräch mit Michael Laenger im Deutschlandradio/Zwischentöne

Musik und Fragen zur Person

Der bildende Künstler Igor Sacharow-Ross zählt zu den Pionieren auf dem Gebiet des interdisziplinären Kunstschaffens. Er verfolgt den grenzüberschreitenden Leitgedanken der Syntopie und sucht die gedachte Trennung der „Welt um uns“ und der „Welt in uns“ zu überwinden.

Deutschlandradio/Zwischentöne

17.04.2019

Ich will nach Amerika, 1975, Lachtinskaja 19, Leningrad / St. Petersburg Weitere Informationen

Auch viele Werke von Joseph Beuys sind in ähnlicher Weise erzählenswert. So entspricht die Performance „I like America and America likes me“, für die Beuys sich 1974 drei Tage lang mit einem wilden Kojoten einsperren ließ, dem Rezept von Alÿs. Noch beängstigender dürfte das Warten auf den Unfall gewesen sein, als Igor Sacharow Ross 1975 bei einer Performance in der Sowjetunion verkündete: „I want to go to America.“
Drei Jahre später wurde er für diese und ähnliche Aktionen ausgewiesen. Heute lebt er in Köln.


Abschnitt aus der FAZ vom 17 April 2019 von Dr. Klaus Speidel. Den gesamten Artikel finden Sie hier.