Project Hirmer, 2002-2004

Logistics center of the Hirmer GmbH & Co. KG

Logistikzentrum der Hirmer GmbH & Co. KG

Lilienthalallee 20

80939 Munich


Facade

Fassade

Screenprint on glass

Siebdruck auf Glas

50 x 14 m

The motif of the screen printing is based on an enlarged photograph of the wood fabric Tweed. Screen printing is done in several layers.

Standing inside the building, this shell is perceived as warming and protective. Despite the cool element of glass, the imprint of a woolen fabric alone evokes its original warming qualities. This is reinforced by sunbeams. From the outside, the effect is completely different, also because the textile fabric structure is barely visible.

Dem Motiv des Siebdrucks ist eine vergrößerte Aufnahme des Wollgewebes Tweed zugrunde gelegt. Der Siebdruck ist in mehreren Schichten ausgeführt.

Im Inneren des Gebäudes stehend nimmt man diese Hülle als wärmend und schützend wahr. Trotz des kühlen Elementes Glas evoziert allein der Aufdruck eines Wollgewebes seine ursprünglichen wärmenden Qualitäten. Dies verstärkt sich durch einstrahlende Sonne. Von Außen ist die Wirkung eine gänzlich andere, auch da die textile Gewebestruktur kaum sichtbar ist.


Needle Sculpture / Untitled

Nadelskulptur/Ohne Titel

Steel, diverse paint coatings

Stahl, diverse Lackbeschichtungen

Height: 2100 cm

Diameter: 200 cm


In the stairwell / Untitled

Im Treppenhaus / Ohne Titel

Mixed technique on plastic and linen

Mischtechnik auf Kunststoff und Leinen

Height: 900 cm

Width: 140 cm

The illustrated geometric elements of equal size, which served as the base for further painterly, relief-like processing, were textile fabric samples from the Hirmer collection.

Die dargestellten geometrischen, gleich großen Elemente, die als Basisträger für weitere malerische, reliefartige Bearbeitung dienten, waren textile Stoffmuster aus der Kollektion Hirmer.


Untitled


Mixed media on plastic and wood

Mischtechnik auf Kunststoff und Holz

280 x 400 x 3,5 cm (Individual elects each 70 x 100 cm)

The overarching basic motive is a mass of human faces. If in work 3 there was still a repeat of geometrical individual forms from textile samples, in this work the uncolored groups of people, grouped together by color rectangles, take up this role on the carrier.

The underlying, previously applied color surfaces are differentiated in colors and sizes, which try to break up the mass and dissolve into individually conceived groups. As the human aura is defined by different colors, the color surfaces on this work can symbolize a human charisma that lets individuals and groups emerge in the unmanageable mass of people. Unconsciously, the effect of the work has revealed that it is associated with textile design – due to the ornamentation and coloration of the surfaces.

Das übergreifende Grundmotiv ist eine Masse menschlicher Gesichter. Wenn es in Werk 3 noch einen Rapport von geometrischen Einzelformen aus Textilmusterproben gegeben hat, so nehmen in diesem Werk die durch Farbrechtecke zusammengefassten, unkolorierten Menschengruppen diese Rolle auf dem Träger ein.

Die darunter liegenden, zuvor aufgelegten Farbflächen sind in Farben und Größen differenziert, die versuchen, die Masse aufzubrechen und in individuell aufgefasste Gruppen aufzulösen. Wie die menschliche Aura durch verschiedene Farben definiert ist, können die Farbflächen auf diesem Werk eine menschliche Ausstrahlung symbolisieren, die in der unüberschaubaren Menschenmasse Individuen und Gruppen hervortreten lässt.

Unbewusst hat sich für die Wirkung des Werkes ergeben, dass es mit Textildesign assoziiert wird – bedingt durch die Ornamentalisierung und Kolorierung der Flächen.


Up